Ich bin hier:

 

Hochzeitsreise nach Indien

 

Eine Reise nach Indien ist sicherlich eine Verführung mit allen Sinnen. Die Exotik, die Aromen der Gewürze, die farbenfrohen Saris und der Wandel der Landschaft von schneebedeckten Gipfeln über Sanddünen bis zu tropischen Kanälen. Indiens abwechslungsreiche Landschaft ist nur durch seine Kulturen abgestimmt. Empfehlenswert ist eine erfolgreiche Hochzeitsreise nach Indien ist sich eine Region auszusuchen (entweder der Norden oder der Süden) und diese intensiv zu erkunden.

Wissenswertes über Indien

Indien liegt in Südasien und zählt zum zweitbevölkerungsreichsten Land der Welt. Indien ist eine Bundesrepublik und wird in 28 Bundesstaaten und sieben bundesunmittelbare Gebiete aufgeteilt. Im Norden wird Indien durch den Himalaya begrenzt und im Süden durch den Indischen Ozean. Darüber hinaus grenzt Indien an die Länder Pakistan, Tibet, Nepal, Bhutan, Myanmar (Birma) und Bangladesch. Hauptstadt ist die im Norden des Landes gelegene Stadt Neu-Delhi.

The Taj Mahal
India - Pulicat Lake - 027 - sailboat on the lake
India: Inside the Taj

Flugdauer ab Frankfurt, ca. 9 Stunden

Zeitzone: MEZ+ 4,5 Stunden

Sprachen: Hindi und Englisch, sowie 21 weitere Amtssprachen

Währung: Indische Rupie

Verkehrsmittel: Bahn, Auto, Schiff, Flugzeug

Einreisebestimmungen für Indien

Für die Hochzeitsreise nach Indien benötigt man einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate lang gültig sein muss, sowie ein Touristenvisum. Das Visum muss bei der Indischen Auslandsvertretung beantragt werden. Dort erfährt man auch alle näheren Informationen über die benötigten Dokumente für das Visum. Empfohlen werden Impfungen gegen: Tetanus, Diphtherie, Polio evtl. Pertussis und Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt über vier Wochen oder besonderen Risiken auch Hepatitis B, Japanische Encephalitis, Tollwut, Typhus, evtl. Cholera. Zudem ggf. Grippe und Pneumokokken ( Alter > 60, chron. Krankheit). Für die Hochzeitsreise sollte unbedingt eine Auslandskrankenversicherung abgeschlossen werden! Nähere Informationen zur Einreise und zu den Impfungen erhaltet ihr beim Auswärtigen Amt.

Beste Reisezeit für Indien

Bestes Wetter: Oktober bis März; April bis Juni im Himalaya

Bester Preis: Mai bis August

Sightseeing-Tipps für Indien

Hochzeitsreise in den Norden Indiens

Basislager eurer Hochzeitsreise nach Nordindien ist rund um den Wüstenstaat Rajasthan. Insbesondere die majestätischen Festungen und die Paläste von Jaipur, Jodhpur, Jaisalmer und Udaipur. Erbaut wurden sie von den Rajput Königen der vergangenen Jahrhunderte, somit steht das komplizierte Handwerk dieser architektonischen Meisterleistungen in krassem Gegensatz zu der trockenen Landschaft, die sie umgibt. Ebenfalls ist ein Besuch des Ranthambore National Park eine Reise wert, der zu den ursprünglichen des Landes gehört und die bekannten indischen Tiger beherbergt. Für das Abenteuer während der Hochzeitsreise sorgt ein Buch des Himalaya-Königreichs Ladakh mit tibetischen Klöstern und türkisfarbenen Seen.

Anreise und Fortbewegung vor Ort: In New Delhi angekommen kann man entweder von Stadt zu Stadt fliegen oder sich ein Auto und einen Fahrer für die Dauer Ihres Aufenthaltes mieten.

Bei der Hochzeitsreise in den Norden Indiens ist es natürlich ein muss das Taj Mahal bei Sonnenaufgang zu besuchen. So verpasst man nicht nur die Massen, sondern erlebt auch das einzigartige Farbspiel über den Denkmälern. Ihr solltet auch in Ranakpur haltmachen und euch dort den Jain Tempel-Komplex auf der Fahrt von Jodhpur nach Udaipur ansehen. Der Komplex enthält 1.444 aufwendig gestaltete Säulen, jede einzigartig geschnitzt.

Hochzeitsreise in den Süden Indiens

Wenn ihr in den Süden Indiens reist, dann lässt man die Berge und Wüsten im Norden Indiens hinter sich, der Weg führt über üppige Gewürzplantagen, romantische Lagunen und koloniale Hafenstädte. Südindien ist jedoch vor allem für seine kunstvollen Hindu-Tempel bekannt. Zu den eindrucksvollsten zählt der Meenakshi-Tempel in Madurai, die Mahabalipuram Höhlen und die Küstentempel, die aus dem siebten Jahrhundert stammen.

Besonders schön ist es während der Hochzeitsreise eine Nacht durch die Lagunen von Keralas auf einem Hausboot zu verbringen. Diese ehemaligen Reiskähne sind mit einer vollständigen Besatzung ausgestattet (darunter einen Koch, Betten und sogar sanitäre Anlagen). Ihr könnt euch entspannt zurücklehnen und entspannt zusehen, wie Tempeln, Kokospalmen und Dörfer an euch vorbei ziehen.

Leidet ihr nach der Hochzeit an Müdigkeit? Oder habt ihr euch vom Jetlag noch nicht erholt? Kerala ist die Heimat des Ayurveda, eine alte Form bei der Medizin, Pflanzen, Yoga und Massagen verwendet wird, um Verletzungen und Krankheiten zu behandeln. Viele Spas bieten Ayurveda-Therapien an, die von Massagen bis hin zu Kräuter-Behandlungen.

 

 

erstes Bild: nilayk (10.08.2010) Bildrecht: Creative Commons

 

zweites Bild: mckaysavage (10.08.2010) Bildrecht: Creative Commons

 

drittes Bild: babasteve (10.08.2010) Bildrecht: Creative Commons

 

Mehr zum Thema Honeymoon!

Sie wollen im Ausland heiraten: Tipps und Wissenswertes zu Hochzeitsarrangements weltweite - jetzt Katalog bestellen!

 



Russmedia GmbH