Ich bin hier:

 

Hochzeitsreise nach Irland

 

Irland zählt zu den Ländern, die reich an Romantik ist, mit hügeligen Landschaften, mystischen Küstenabschnitten, quirligen Küstenstädten, tollen Schlössern und traumhaften Landsitzen, die der perfekte Platz zum Verweilen darstellen. Natürlich kann es in Irland regnen, aber dies macht den Charme von Irland aus und hält die Wiesen und Hügel der Insel grün, die von blauen Seen, Wildblumen, blökenden Schafen und kalksteinfarbenen Schlössern umgeben ist.

 

Wissenswertes über Irland

Der Inselstaat Irland liegt auf der gleichnamigen Insel Irland und grenzt im nördlichen Teil an Nordirland an, welches zum Vereinigten Königreich gehört. Irland grenzt im Osten an die Irische See und im Süden und Westen an den Atlantik an. Seit 1973 gehört Irland zur Europäischen Union. Der längste Fluss der Insel ist der Fluss Shannon mit rund 370km Länge. Hauptstadt Irlands ist die im Nordosten liegende Stadt Dublin. Viele der Attraktionen befinden sich an der Atlantikküste, in der Nähe des Shannon Airports und der Nationalparks, Golfplätzen, keinen Dörfern und Schlössern.

Flugdauer ab Frankfurt, ca. 2 Stunden

Zeitzone: MEZ- 1 Stunden

Sprachen: Englisch

Währung: Euro

Verkehrsmittel: Mietwagen, Bus, Bahn

 

Einreisebestimmungen für Irland

Für die Einreise nach Irland benötigt man einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Dieser muss sowohl bei der Einreise als auch noch bei der Ausreise gültig sein. Deutsche Staatsangehörige benötigen für Irland kein Einreisevisum. Für die Reise nach Irland werden wie Standartimpfungen empfohlen. Nähere Informationen zur Einreise und zu den Impfungen erhalten Sie beim Auswärtigen Amt.

 

Beste Reisezeit für Irland

Bestes Wetter: Die schönste Reisezeit für Irland ist zwischen Mai und September. Zu kurzen Regenschauern kann es während des gesamten Jahres kommen.

Bester Preis: Die besten Angebote für die Hochzeitsreise nach Irland sollte man zwischen mitte September und Juni bekommen.

 

Sightseeing-Tipps für Irland

Die Klippen: Die hügeligen Küsten von Irland sind sehr beeindruckend. Insbesondere der „Rock of Cashel“ und die bekannten Steilklippen „Cliffs of Moher“, die sich besonders im Sommer großer Beliebtheit erfreuen.

 

Irlands Dörfer: Tretet einen Schritt in der Zeit zurück und taucht ein in die malerischen Dörfer Irlands. Die zumeist denkmalgeschützten Gebäude der Dörfer sehen aus, als wären sie gerade einem Märchen entsprungen. Zu den schönsten Dörfern zählen Cashel und Kinsale. Natürlich sind auch die größeren Städte wie Dublin, Cork oder Derry eine Reise wert!

 

Die Halbinseln: Bei der Hochzeitsreise nach Irland sollte man sich auf keinen Fall die Halbinseln an der Südwestküste entgehen lassen. Die schönste Strecke mit dem Auto geht am „The Ring of Kerry“ (offizieller Name Iveragh Peninsula) entlang. Die Region zählt zu den mystischsten und unberührtesten Regionen der Insel.

 

 

Erstes Bild: Jule_Berlin (20.10.2010) Bildrecht: Creative Commons

Zweites Bild: dusi_bbg (20.10.2010) Bildrecht: Creative Commons

Drittes Bild: David Sedlmayer (20.10.2010) Bildrecht: Creative Commons

 

Mehr zum Thema Honeymoon!

Sie wollen im Ausland heiraten: Tipps und Wissenswertes zu Hochzeitsarrangements weltweite - jetzt Katalog bestellen!

 

 

 



Russmedia GmbH