Ich bin hier:

Gästeliste

F.: Mein Verlobter und ich haben im selben Unternehmen gearbeitet. Ich habe mittlerweile den Arbeitsplatz gewechselt, da ich vom Chef schlecht behandelt wurde. Mein Zukünftiger wurde ganz im Gegenteil extrem bevorzugt behandelt. Da ich meinen Ex-Chef in sehr schlechter Erinnerung habe macht mich der Gedanke wahnsinnig den Chef meines Mannes auf meiner Hochzeit zu haben. Muss ich ihn einladen?
A.:

Zu erst einmal musst Du Dir klar darüber werden, dass Du niemanden einladen musst. Es ist aber eine nette Geste Eure jeweiligen Chefs einzuladen, vor allem wenn Ihr eine gute Beziehung zu Ihnen habt. Es besteht auch immer die Möglichkeit, dass eure Chefs trotz Einladung nicht zu eurer Hochzeit kommen. Dies ist meistens der Fall in großen unpersönlichen Büros, wenn der Chef seine Mitarbeiter nicht wirklich gut kennt. In kleine Büros, mit kameradschaftlicher Umgangsweise, fällt es dem Chef eher schwer abzusagen. Die Schilderung Deines ehemaligen Arbeitsplatzes lässt jedoch nicht auf eine solche Kameradschaft schließen.

Ist Dein Verlobter besorgt dass es Auswirkungen auf seine Karriere haben könnte wenn Ihr seinen Chef nicht einladet? Hat er Angst dass er dann nicht mehr seine bevorzugte Behandlung erhält? Das kann durchaus passieren.

Etwas ganz anderes fällt mir bei Deiner Frage noch auf. Kann es sein, dass Du ein klein wenig eifersüchtig auf den Erflog Deines Verlobten an Deinem Ex-Arbeitsplatz bist? Vielleicht ist das ein Punkt der noch zwischen Dir und Deinem zukünftigen Ehemann geklärt werden muss.

Um jedoch zu Deiner eigentlichen Frage zurück zu kommen würde ich sagen, dass Ihr grundsätzlich niemanden auf Eure Hochzeit einladen solltet, der Dir ein schlechtes Gefühl gibt. Sollte jedoch der Umstand dass Ihr den Chef Deines Verlobten nicht einladet seine Karriere ernsthaft gefährden, müsst Ihr die Situation noch mal überdenken.

 

 

 

 

 

 



Russmedia GmbH