Blogs

Heirat in Dänemark- Varde am 02.04 2009

10.04.2009
Heirat in Dänemark- Varde am 02.04 2009

Es war ein ganz normal geplanter Urlaub.

Wir kamen dann auf die Idee dort zu heiraten, da ich (Sandra) das super genial fand und Dänemark das Land schlecht hin ist.

Nachdem wir mit unseren Eltern drüber gesprochen hatten ging an ran an den Bürokraten Kram und schickten alles per Luftpost Richtung Varde/Dänemark.

5 Wochen später.

Ich saß auf Arbeit. Heute war der Tag, wo ich in Varde auf den Standesamt anrufen musste um mich zu erkundigen ob unsere Papiere in Ordnung waren.

Wie ein kleiner Grashüpfer lief ich durchs Büro und freute mich wie ein kleiner Schneekönig dass wir schon einen festen Termin für den 2. April 2009 um 9:30 Uhr bekommen haben.

Meine Kollegin erklärte mich für diesen Tag für verrückt.

Ab dem Tag begannen wir zu planen...

-Was gibs zu essen?!?

-Müssen wir auch nen Hochzeitswalzer tanzen im Ferienhaus?!?

-Was soll den Tag über passieren ?!?

-Was ziehen wir an?!?

-Wo bekomm ich in DK nen Brautstrauss her?!?

Fragen über Fragen....

Endlich...

Morgens punkt 6 Uhr des 28.März 2009 ging es los Richtung Dänemark.

Im Bus Saßen:

-unser Einer

- meine Eltern

-mein Bruder mit Freundin

- meine Großeltern.

Von meinem Schatz die Eltern sind fast gleichzeitig aus Berlin gestartet...

Grad angekommen vergingen die Tage wie im Fluge...

Am Mittwoch kamen unsere Trauzeugen angebraust mit Sack und Pack....

Natürlich dabei von Anja der Freund Rico und von Stefi die Tochter Sophia....

Sophia lenkte die ganze Aufmerksamkeit mit ihren kleinen Charme auf sich...

Ja, dann kam der Tag der Tage...

Ich wurde langsam nervös... Aber auch mein Schatz.

Draussen an den Bäumen war alles mit Luftballons dekoriert...

Nach nen kleinen Frühstück ging es los Richtung Varde. Die Trauzeugen mussten vor der Hütte abgeholt werden weil sie ein wenig Versätung auf dem Tacho hatten.

Gemeinsam gingen wir vom Parkplatz auf zum Standesamt.

Nach einem kleinen moment des Wartens gingen wir in einem großen Saal mit großen Stühlen und Bildern und ein riesen Wandbild. Die Standesbeamtin war wundervoll. Hatte einen kleinen süßen Akzent. Sie hatte die perfekten Worte gewählt. Da kamen einen dann ja auch schon mal ein paar Tränen. Wir beide haben auf ihrer Frage hin natürlich mit Ja geantwortet. Sophia brachte uns unsere Ringe nach vorne. Danach gaben wir uns den ersten Kuss im Eheleben. Anschließend mussten wir die obligatorischen Papiere unterzeichnen sowie unsere Trauzeugen auch.

Die Gückwünsche waren sehr Tränenreich, bei allen Anwesenden.

Mit Sekt, der übrigens sehr sehr lecker war, wurde angestoßen uns es ging dann zur Fotosession nach draußen.

Die Sonne kam an unserem Hochzeitstag leider nicht raus.

Meine Mama versorgte uns nach der Trauung mit reichlich guten Essen. Nach dem Abendessen eröffneten wir dann Tanz mit Children von den Mavericks.

Der Abend ging dann lustig und heiter weiter....

Dies ist nur ein kleiner Bericht von unserer standesamtlichen Hochzeit in Dänemark.

Kommentare

Lieber Besucher
Es wurden noch keine Kommentare hinzugefügt.
Kommentar hinzufügen
Sandra und Jörg