Blogs

erste gemeinsame Schritte

01.02.2012

Nachdem Gavin mich gefragt hat, ob ich ihm die Ehre erweise seine Frau zu werden, und ich dies mit Freuden bejaht habe, geht der Stress erst richtig los.

Bisher wissen nur wenige von unseren Hochzeitsplänen, weder seine Eltern noch meine Mutter weiß Bescheid. Es gibt nur ein paar ausgewählte Menschen, die jetzt darüber Bescheid wissen.

Allerdings geht unsere Planung bereits los. Wo fängt man? Was muss man alles berücksichtigen? Möchte man eher eine kleine oder große Hochzeit? Wer soll eingeladen werden? Denkt man auch an alle? Andere Länder, andere Traditionen. Welche Traditionen müssen berücksichtigt werden?

Um generell erstmal einen Anfang zu finden, haben wir beschlossen, dass die Farben der Hochzeit weiß und dunkellila sein werden. Nun müssen diese Farben in allen Planungen berücksichtigt werden.

Als erstes waren wir auf der Suche nach einer Hochzeitstorte. Die haben wir gefunden und alles mit der Cake-Designerin abgeklärt. Vier Etagen, unterste Ebene Vanillebisquit mit Vanille-Buttercreme. Zweite Ebene Zitronenbisquit mit Zitronen-Buttercreme, dritte Ebene Erdbeerbisquit mit Erdbeer-Buttercreme und die vierte Ebene ist eine Kombination aus allen drei Sorten. Von Aussen wird die Torte mit weißem Fondant umhüllt mit dunkellila Akzenten. Die Tortenfigur ist ausgesucht, muss aber noch gekauft werden.

Eine vorläufige Gästeliste haben wir beide schon erstellt. Der größte Teil der Gäste ist wohl seine Familie. Da die Hochzeit in Wales stattfinden wird, gehe ich leider davon aus, dass viele meiner Verwandten und Freunde diesen Tag nicht mit uns erleben können.

Eine Location für die Feier haben wir uns auch schon ausgesucht, am Freitag wird dann alles Nähere mit der Inhaberin geklärt.

Genug für heute........

Kommentare

Lieber Besucher
Es wurden noch keine Kommentare hinzugefügt.
Kommentar hinzufügen
Rebecca und Gavin