Blogs

Mein Junggesellenabend !! Teil 2

04.04.2009

Nachdem wir die selbstbemalten roten T-Shirts anhatten, fuhr uns mein zukünftiger und sein Cousin Johann in die nächste Stadt - nach Bludenz.

Bevor wir im Lokal ankamen hielt uns die Polizei auf, und meinte nur arme Männer - die Chauffeure- und liesen uns weiter fahren.

Vor dem Lokal, wurde mir zwei Körbe in die Hand gelegt. In einem war ein "Fehlgriff" und im anderen der "Hauptgewinn".
Zuerst wollten uns die Securitas nicht reinlassen, als wir dann den Korb mit den Lutschern zeigten grinsten sie, und winkten uns durch.

Zuerst suchten wir einen gemütlichen Platz dann bestellten wir uns die erste Runde. Als diese leer getrunken war, wurde ich aufgefordert nun die Körbe zu leeren und die Sparkassen zu füllen.
Bevor wir aufstehen konnten, kam der Kellner mit der nächsten Runde, wir fragten woher, und am Nebentisch saß ein, wie wir danach feststellten, Ungar.

Er bezahlte eine Runde nach der anderen und somit waren wir der Rest vom frühen Sonntag versorgt. Er wollte auf uns Mädels aufpassen, auch wenn es uns schon nicht mehr angenehm war, blieb er einfach bei uns sitzen und bezahlte.
Wir sind dann unsere Runden mit den Schnäpsen und Lutschern gezogen und haben die Spenden in unsere Dosen fliessen lassen.

Als dass Licht anging wurde uns klar, dass es recht früh sein würde. Wir gingen dann raus, sahen auf die Uhr und es war 05:44 Uhr.
Ich nahm mein Telefon, wollte mein "Gatte anrufen" und es war besetzt.
Andi und sein Cousin wollten uns zappeln lassen, doch Susana bemerkte sie gegenüber auf der anderen Strassen seite.

Wir kamen früh morgens nach Hause, und ich schlief so richtig aus.....

.... als ich nachmittags - gegen Abends- zu Mama hochfuhr wurde ich gefragt ob ich nicht restalkohol hätte.
... doch die anderen hatten sicherlich auch keinen leichten Sonntag.

Kommentare

Lieber Besucher
Es wurden noch keine Kommentare hinzugefügt.
Kommentar hinzufügen
Claudia und Andreas