Blogs

Ein Desaster - Die Hochzeitskleidanprobe

20.02.2009

Ich habe mein Kleid in dem Ort Kempten gefunden. 135 km von uns entfert.

Der Termin zur Anprobe hatten wir um hab drei. Durch einen Unfalls kamen wir aber eine halbe Stunde zu spät. Die Anprobe selbst ging dann schnell. Wir waren uns schnell einig. Auch meine Begleitung: Trauzeugin Susana, deren Sohn Manuel und meine Cousine, gefielen die Änderungsvorschläge.

Nun dass Desaster: Wir wollten mit meinem Auto nach Hause fahren. Mein Auto wollte nicht Anspringen. Über den ADAC haben wir uns nur geärgert. Es begann sich schon zu dämmern, und so langsam wussten wir nicht wirklich wie wir nach Hause kommen sollten. Nach vielen Telefonaten bekamen wir Bescheid, dass uns mein Andreas, sein Bruder und der Cousin einen Anhänger gefunden hatte, mit dem wir das Auto wieder nach Hause brachen. Es wurde eine sehr lange Nacht, mit viel Neuschnee. Um halb drei Uhr morgens war jeder froh im eigenen Heim zu sein, und dass Bett zu geniessen.

Nun hab ich am 03 April den Termin dass ich mein Kleid holen kann. Jeder hat Angst dass ich nicht nach Hause komme. Hihi

 

Kommentare

Lieber Besucher
Es wurden noch keine Kommentare hinzugefügt.
Kommentar hinzufügen
Claudia und Andreas