Blogs

Sein Polterabend

02.08.2010

Alles begann am Samstag morgen..

mit dem Einkaufen der restlichen benötigten Dinge, wie Grillfleisch, Getränke, Brot,Salat usw. Ich brauche euch ja nicht näher schildern, wie es am Monatsanfang in einer , auch unter dem Namen Aldi bekannten, Handelskette zugeht.

Nachdem ich also den Kampf an der gefühlt 2 km langen Schlange an der Kasse überstanden hatte , gings an das Marinieren der Koteletts,Vorbereiten der Terasse und ganz wichtig das Einkühlen der Getränke.

Nach und nach trudelten dann meine Gäste ein und wir machten uns über die zuvor erwähnten Koteletts und Getränke her.

Wir verbrachten einen gemütlichen Abend/Nacht bei diversen Gesprächen über Beziehung, Ehe, Freundschaft ,Fußball usw.

Nach einer kurzen, aber für mich spannenden Fahrt durchs nächtliche Graz, beendeten wir dann unsere Feier am Ort "Ihres Polterabends". Danke Phillip für den sicheren Transport.

Schön,daß ihr alle da gewesen seid.

Danke auch an alle ,die immer wieder aufstanden um mich mit gut gekühltem Hopfentee zu versorgen. - Robert, du warst mir eine große Hilfe ;-)

Kommentare

Lieber Besucher
Es wurden noch keine Kommentare hinzugefügt.
Kommentar hinzufügen
Gabriela und Thomas