Blogs

Das deutsche Konsulat

28.03.2014

Für die Hochzeit in Tunesien mussten wir einen Besuch im deutschen Konsulat in Tunis abstatten. Schon der Weg dorthin war eine Katastrophe, anderthalb Stunden im Stau mit drei Spuren, wo die Autofahrer 5 draus machten!!! Dann wurde Nabil noch nicht mal hineingelassen (wohlbemerkt deutscher Staatsbürger) und ich wurde erstmal auf englisch, französisch und arabisch und anschließend mal auf deutsch angesprochen... Nach aufwendiger Sicherheitskontrolle (was an sich nicht schlecht ist, in Deutschland wohlbemerkt kommt ins tunesische Konsulat jeder Mensch problemlos rein) kam ich nach etwas Wartezeit zu der deutschen Beamtin. So unfreundlich, als wurde sie von unserem Ämtern dorthin verfrachtet. Wir brauchten ein Papier, doch keiner sagte uns, dass wir für dieses Papier erst ein anderes Stück Papier brauchen und sie versuchte mir klarzumachen, dass ich nicht mit dem Internet umgehen kann. Ich war nicht einverstanden, mit nur einem Infoblatt dort rauszugehen, schließlich ging ein ganzer Tag dafür vorbei, doch sie drückte schon den nächtsten in die Kabine. Da frage ich mich, soll diese Frau und dieses Amt tatsächlich Deutschland repräsentieren? So unfreundlich und gleichgültig sie war, ich war und bin darüber immer noch sehr verärgert. So sind wir nun dabei uns alles auf anderem Wege zu besorgen ... :)

Kommentare

Lieber Besucher
Es wurden noch keine Kommentare hinzugefügt.
Kommentar hinzufügen
Lilly-Christine und Nabil