Über uns

Über Euch 

Was gibt es denn über uns zu sagen,
was nicht sowieso schon alle wissen?

Liebesgeschichte 

Ob man unsere Beziehung eine Liebesgeschichte nennen kann, das weiß ich nicht ... Das müssen andere Beurteilen.

Wir haben uns irgendwann im Sommer 2002 über einen Handychat kennengelernt. Unser Erstes Date war die absolute Katastrophe ... Wir waren in Hagen am HBF verabredet. Ich wartete zwei Stunden und rauchte in dieser Zeit eine Zigarette nach der Anderen vor Nervosität, aber es kam niemand. Irgendwann bekam ich dann eine SMS: Mein Bus hatte einen Unfall - Sorry kann nicht kommen. Boah war ich sauer. Ab nach Hause mit dem Zug und mit meiner Besten Freundin Lisa erstmal ins Mai Tai einen trinken gehen.
(Christian war zwar da und hatte mich auch gesehen, aber ich hatte ihm zuviel geraucht, deshalb ist er wieder nach Hause gefahren)
Nachdem Tag habe ich wochenlang nichts gehört, war mir aber auch recht, denn ich war echt sauer und enttäuscht.

Ca. fünf Wochen später, während meines Berufschulunterrichts bekam ich dann eine SMS: Wir holen dich von der Berufschule ab und bringen dich nach Hause.
Ganz toll dachte ich - hörst wochenlang nichts und dann das? Hab mich dann darauf eingelassen, aber eine Schulkameradin erstmal mit ins Boot geholt.
Während der ganzen Fahrt von Hohenlimburg nach Ennepetal haben wir kaum geredet. Zuhause angekommen haben wir uns verabschiedet und das wars.
In den nächsten Wochen haben wir dann immer mal wieder gesimst. Zur Stadt-Fete wollten wir uns dann treffen, aber wie auch beim Ersten Date wartete ich wieder mal vergeblich - es kam keiner. (Hinterher stellte sich heraus, dass Christian mit Freunden in Hagen auf dem Springefest war)
Eine Woche später war in Breckerfeld bei der Feuerwehr Oktoberfest wo meine Family inkl. meiner Eltern hinging. Da ich ja wieder mal Babysitter für Max spielen musste, blieb mir ja nicht viel übrig ausser ein paar Schulfreunde zum DVD Abend einzuladen. Nach reiflicher Überlegung fragte ich dann auch Christian, ob er nicht vorbei kommen wollte. Er hatte zwar Ja gesagt, aber so richtig dran glauben konnte ich eigentlich nicht. Zusammen mit Dennis kam er dann gegen ca. 22 Uhr doch noch. Wir schauten zusammen noch die DVD Scooby Doo und gegen Mitternacht wollten die beiden dann nach Hause fahren. Dennis ging schon mal Richtung Auto vor und Christian und ich quatschten noch ne ganze Zeit. Dann kurz vorm rausgehen, gab es dann endlich den ersten Kuss und wir wurden ein Paar.

An unserem 10. Jahrestag wurde der lang ersehnte Wunsch dann wirklichkeit. Am 05.10.2012 fand unsere standesamtliche Trauung im Café Hülsenbecke in Ennepetal statt. Es war ein wunderschöner Tag, den wir im Kreise unserer Familie & Freunde in unserem Café feierten.

Am 05.10.2013 kommt dann noch das Sahnehäubchen, die kirchliche Trauung.

Heiratsantrag 

Tja, wie war das nochmal mit dem Heiratsantrag???? NIcht klassisch sondern eher Neuzeitlich

Der Heiratsantrag kam nämlich nicht von Christian sondern von mir.
Am 24. Dezember 2009 an Heilig Abend war es soweit - beim Geschenke auspacken unter unserem schönen Weihnachtsbaum lagen dann mehrere kleine Päckchen für Chris und ein etwas größeres.

In dem Größeren war ein Bilderrahmen mit einem Liebesbrief und der letzte Satz lautete:
Willst du mich heiraten? - Eine Antwort gabe es nicht (bis heute übrigens) aber einen langen und wunderschönen Kuss, da waren Worte überflüssig.
In einem kleinerem Päckchen war dann Christian´s Ring - den hatte ich Ihm einen Tag vorher von der Kette geklaut und zum aufpolieren und aufhübschen zum Juwelier gebracht. Neue Verlobngsringe brauchten wir nicht, denn Christian kann seinen Ring sowieso nur an der Kette tragen (wegen der Arbeit) und mein Ring hatte kurzvorher erst einen neuen Stein bekommen, wöfür also noch ein Ring?

So war es - nichts kitschiges - nichts altmodisches - nicht wer weiß wie romantisch- aber einfach nur schön.
Carolina und Christian