Blogs

Die erste Hürde ist fast geschafft

14.08.2009
Die erste Hürde ist fast geschafft

Was ist das wichtigstige und muss zuerst geregelt werden, nachdem feststeht, dass man heiraten möchte?

Der Termin!

Tja, es war gar nicht so einfach einen Termin zu finden - zumal wir auch noch etwas Zeitdruck haben.

Die Schwierigkeiten stellten sich heraus, als wir unsere Familie anriefen und nach Urlaubsplänen fragten. Einige unserer Freunde/Familie leben auch im Ausland und da muss man auch sehen, dass es zeitlich passt und sie herkommen können.

Und dazu kommt noch, dass ich (Susi) auch Prüfungen am Semesterende habe und davor natürlich massig Stress und viele Proben - auch am Wochenende.

Dass unsere Hochzeit an einem Wochentag statt finden könnte, stand gar nicht zur Debatte.

Nach einigem hin und her überlegen stand dann endlich der Termin fest: der 02.01.2010.

Das liegt noch in den Ferien, einige sind über die Feiertage sowieso in Berlin auch die Familie aus dem Ausland und wir und andere ;) haben zwischen den Feiertagen etwas Zeit alles vorzubereiten.

Also der 02.01.2010 ist es also.

Nun kann ich beim Standesamt nachfragen.

Die Antwort war: "Leider nein.

Im Winter trauen wir nicht Samstags."

"Oh da haben wir ein Problem. Zum Jahreswechsel müssen die Computer umgestellt werden, das geht nicht vor dem 04.01. (Montag)."

Aaaaaaaaaaaaaahhhhhhhhh!!!!!!!!!

Dann habe ich schon überlegt, was soll man machen, wenn es wirklich nicht am 02.01. geht? Generell Samstags sieht es sehr schlecht aus außerhalb der Saison. Saison ist April bis September.

Weder Benny noch ich sind kirchlich, also kommt eine kirchliche Trauung an dem Tag nicht in Frage.

Es gibt aber freie Redner, die man engagieren kann.

Aber im Grunde ist das auch Quatsch, weil wir die standesamtliche Trauung vorher machen sollten und die mit dem freien Redner wäre nur für uns.

Das brauchen wir aber nicht und würde nur unnötig kosten (ab 800 € - Redner/Raummiete/etc.)

Dann haben wir verschiedene Leute gefragt, ob sie nicht Kontakte haben.

Dann habe ich von meiner Tante Wenke eine Telefonnr von einer ihrer Mitarbeiterinnen bekommen, die nebenbei Weddingplaner (Hochzeitsplaner) ist und Kontakte zum Standesamt Reinikendorf hat.

Meine Freundin Conny war auch so lieb und hat über Bekannte bei einer Standesbeamtin nachgefragt.

Leider ist das alles im Sande verlaufen.

Die Dame vom Standesamt Reinikendorf hat mir dann gestern versichtert, dass das Computerproblem alle Berliner Standesämter haben werden und es geht definitiv nur mit Computer. Aber sie sagte, ich könne es noch beim Standesamt Charlottenburg/Wilmersdorf probieren oder ansonsten in Brandenburg.

Gesagt getan, in Charlottenburg angerufen. Fehlanzeige. Sie trauen auch nicht am 02.01.2010.

In der Mittagspause habe ich mit Ute von Arbeit gesprochen, dass es nur in Brandenburg geht, wenn überhaupt.

Kurz nach unserer Mittagspause ruft sie mich aus ihrem Büro an und sagt sie hätte das mal gegooglet und eine Webseite gefunden, die sie bei Ihrer Hochzeit auch benutzt hat. Dort stehen auch Standesämter drin - auch die aus Brandenburg: z.B. Strausberg.

Tja, ich dachte: "Strausberg ist ja wirklich nicht weit." Da könnte ich doch glatt mal anrufen.

Website rausgesucht und die Nummer angerufen.:

ICH: Guten Tag, mein Name ist Diel, ich bin schon ganz verzweifelt. Ich bin nämlich auf der Suche nach einem Standesamt was meinen Freund und mich am 02.01.2010 traut.

SIE: (kurze Pause) Warten Sie mal: ich glaube da haben wir schon einen Termin drin!

ICH: (denke, da ist schon 1 Termin, da wird ja wohl noch einer frei sein - zumindest war so ihre Betonung) Wirklich. Wow.

SIE: Ja, warten Sie mal, ich hole mal das Buch...

Ja, da haben wir schon einen drin. Zwei sind noch frei. 13:00 und 15:00 Uhr.

ICH: Echt, das ist ja Wahnsinn! Wow, super.

SIE: Das würde aber nicht bei uns direkt stattfinden sondern in der Bibliothek des Lakeside Burghotel

ICH: Ok, kann ich das kurz absprechen und mich bei Ihnen nochmal melden?

SIE: Ja, ist in Ordnung.

Ich habe dann Benny gleich angerufen und nur ganz kurz mit ihm gesprochen, es war eigentlich klar, dass 13:00 Uhr perfekt ist. Weil wir unbedingt Kaffee & Kuchen auch mit unseren Gästen genießen möchten und einige Gäste auch Programm planen, was sich am besten nach Kaffee & Kuchen machen läßt.

Also habe ich gleich zurück gerufen und wollte 13:00 Uhr festmachen, da fragt sie ob wir schon beim Standesamt waren und uns angemeldet haben.

Ich erkläre ihr, dass wir das noch nicht gemacht haben, weil wir ja noch kein Standesamt gefunden hatten, das uns am 02.01.2010 überhaupt traut. Sie sagt dann, sie geben eigentliche keine Optionen. Aber sie fragte dann gleich, wann wir zum Standesamt gehen (wir müssen in unserem Bezirk gehen). Ich sage natürlich so bald wie möglich.

Sie gibt mir dann doch eine Option und zwar bis zum 18.08.2009. Bis dahin müssen wir unsere Anmeldung faxen.

Leider schaffen wir es dank der "tollen" Öffnungszeiten nicht vor dem 18.08., aber das wird ok sein.

Vorher müssen wir beide noch zum Amt in Mitte, da wir beide in Mitte geboren sind. Dort bekommen wir unsere "Abstammungsurkunde".

Also am Dienstag, den 18.08. steht der Termin 02.01.2010 dann endgültig fest.

Kommentare

Lieber Besucher
Es wurden noch keine Kommentare hinzugefügt.
Kommentar hinzufügen
Susan und Benjamin